Ernährungs­wirtschaft

Appetitlich, regional, gesund – eine Region tischt auf

Unternehmen aus vielen Bereichen der Ernährungswirtschaft sind zusammen mit der vorgelagerten Landwirtschaft einer der wirtschaftlichen Pfeiler der Region Leipzig in ihrer Wechselwirkung zwischen großstädtischem Ballungszentrum und dem ländlichen Raum in der Umgebung.

Wertvolle Naturräume und eine seit Jahrhunderten ausgeprägte landwirtschaftliche Tradition bilden die Basis für qualitativ hochwertige Agrarprodukte und bereiten den Boden für eine nachhaltige Lebensmittelherstellung, -verarbeitung und -veredlung. Kurze Wege von den Erzeugern zur Weiterverarbeitung der agrarischen Rohstoffe werden als Qualitätsmerkmal gepflegt.

Das breit gefächerte Spektrum von Unternehmen der Ernährungswirtschaft reicht vom spezialisierten Erzeuger regionaler Produkte bis hin zu Niederlassungen international tätiger Unternehmen. Gemüsebau Kyhna, die Obstland Dürrweitzschen AG, die Delitzscher Schokoladenfabrik, die Wurzener Dauerbackwaren GmbH, die anona GmbH in Colditz, die Krostitzer Brauerei und das Leipziger Brauhaus zu Reudnitz sind einige renommierte Hersteller, die auf eine jahrzehntelange Tradition zurückblicken und mit ihren hochwertigen Spezialitäten Schritt für Schritt Fuß auf überregionalen Märkten fassen.

Wurzener Markenerzeugnisse aus dem Bereich der Mühlenprodukte (Cornflakes, Reis und Snacks), Wurzener Feingebäck (aus dem Konzernverbund von de Beukelaer), Sachsenobst, Mutzschener Geflügel, Wermsdorfer Fisch sowie Delitzscher Schokolade und Süßwaren genießen Markenstatus. Die steigenden Qualitätsanforderungen im Bereich der Lebensmittelherstellung wirken als Impulsgeber für zahlreiche Innovationen in weiteren Branchen. Die regionale und überregionale Vernetzung von Unternehmen, Institutionen, Forschungs- und Lehreinrichtungen trägt zum Innovationsschub in der Ernährungswirtschaft bei.

17.316
Beschäftigte
3.782
Unternehmen in der Region
624 Mio.
Umsatz p.a.
5.764
verfügbare Fachkräfte
<10.000 m²
mehr als 100 verfügbare Flächen