Logistik

Europas neues Fracht-Drehkreuz

Ihre zentrale Lage mitten in Europa und eine trimodale Verkehrsanbindung mit dem zweitgrößten Frachtflughafen Deutschlands machen die Region Leipzig zu einem attraktiven Standort für Logistikunternehmen. Mit Unternehmen wie DHL, Lufthansa Cargo, DB Schenker und Kühne + Nagel gehört die Region zu den Top-Logistikregionen in Deutschland.

Die Kombination aus optimalen logistikrelevanten Standortfaktoren und dem seit Jahren etablierten starken Logistik-Cluster mit gebündeltem Logistik Know-How ist im deutschlandweiten Vergleich außergewöhnlich. Sie bildet einen wichtigen Grundstein für die Entwicklung der Region hin zu einem modernen, leistungsfähigen Wirtschaftsstandort von internationaler Bedeutung.

Mit seinem 24-Stunden-Betrieb ist der Flughafen Leipzig/Halle ein bedeutender Standortfaktor, in dessen Umland sich auch namhafte produzierende Unternehmen wie BMW, Porsche, Future Electronics oder Dow Chemical angesiedelt haben. Mit einem Frachtaufkommen von mehr als 1 Million Tonnen (2016) zählt er zu den Top 5 der Cargo-Hubs in Europa. DHL Express betreibt hier auf 40.000 Quadratmetern und mit 4.400 Mitarbeitern seinen größten Logistikstandort in Europa und eines der drei globalen DHL Drehkreuze. Eine Vielzahl von Logistikdienstleistern verschiedener Größen und Spezialisierungen unterhalten Standorte um diesen logistischen Kern im Norden Leipzigs. Weitere große, zusammenhängende Grundstücksflächen in Autobahnnähe zu moderaten Kosten stehen Logistikinvestoren kurzfristig zur Verfügung.

Der Flughafen wird ergänzt durch ein trimodal angebundenes Güterverkehrszentrum am Schnittpunkt der Verkehrsachsen von Skandinavien nach Südeuropa und von Benelux nach Osteuropa. Ein Großteil der wichtigsten europäischen Wirtschaftsräume ist von hier aus über vier staufreie Autobahnen in maximal zehn LKW-Stunden erreichbar. Die Region Leipzig bietet somit auch für die hier ansässige Industrie, den Onlinehandel und Gewerbetreibenden eine günstige und optimal gelegene Möglichkeit, um die wachsenden Märkte vor allem in Osteuropa und Asien zu erschließen.

35.056
Beschäftigte
1.706
Unternehmen in der Region
2 Mrd.
Umsatz p.a.
8.317
verfügbare Fachkräfte
<10.000 m²
mehr als 100 verfügbare Flächen

Hochdynamisch und perfekt gelegen - Die Wirtschaftsregion Leipzig

Kaum eine andere Region in Europa zeigte in den vergangenen Jahren eine so dynamische Entwicklung wie die Region Leipzig. 1,7 Millionen Menschen leben hier und die Bevölkerung wächst ebenso weiter wie die Zahl der Neugründungen und Ansiedlungen - aus gutem Grund.

Die Region bietet ihren Bewohnern eine einzigartige Lebensqualität, die Kunst, Kultur, Natur und Internationalität mühelos vereint. Unternehmen profitieren von der idealen Lage der Region im Zentrum Europas und perfekten Logistik-Bedingungen dank des internationalen Flughafens Leipzig/Halle mit seinem rund um die Uhr operierenden Güterverlade- und Frachtzentrum. Die Verkehrs-Infrastruktur gehört zu den modernsten Europas und verbindet die Region mit der ganzen Welt.

Logistik & 24/7 Flughafen
lokale Wertschöpfungsketten
Freie Flächen zu günstigen Preisen
Gut ausgebiltete Fachlräfte

Regionale Netzwerke im Bereich Transport & Logistik

Forschung

Die Universität Leipzig unterhält an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät eine Stiftungsprofessur für Informationssysteme in der Logistik. Sie erforscht die verschiedenen Aspekten der IT-gestützten Planung, Steuerung und Kontrolle von arbeitsteiligen Logistikdienstleistungssystemen. Das Logistics Living Lab am Institut für Wirtschaftsinformatik der Uni Leipzig bietet eine hochmoderne Innovationsplattform. Die HHL forscht mit am Lehrstuhl für IT-gestützte Logistik u.a. an der Entwicklung von Geschäftsmodellen für die IT-gestützte Logistik sowie Ansätzen für integratives E-SCM. Hier angegliedert ist das Center for IT-based Logistics Leipzig (CITLOG). In dem Kompetenzzentrum werden anwendungsorientierte Projektarbeit sowie Forschung im Umfeld der IT-gestützten Logistik durchgeführt.

Netzwerke

Das „Netzwerk Logistik Leipzig-Halle“ vernetzt über 100 Mitglieder aus den Bereichen Logistikdienstleistung, Industrie, Handel, Zulieferung, Verwaltung und Bildung. Der Verband organisiert das jährliche Mitteldeutsche Logistikforum mit der Konferenz innoLOGIST sowie gemeinsame Messebeteiligungen, u.a. bei der transport logistic. Die jährlichen Gipfeltreffen des International Transport Forum der OECD finden in Leipzig statt.

Ausbildung

In der Region Leipzig existieren eine Vielzahl an Aus- und Weiterbildungsangeboten für Logistikfachkräfte. In zahlreichen Unternehmen werden Fachlageristen, Fachkräfte für Lagerlogistik sowie Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung ausgebildet. Das Bildungswerkes der Sächsischen Wirtschaft betreibt in Leipzig ein Bildungszentrum für Technik, in dem u.a. IHK-geprüfte Logistikmeister ausgebildet werden. An der Berufsakademie Sachen wird ein Duales Studium in Verkehrsbetriebswirtschaft und Logistik, an der HTWK der Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen mit Schwerpunkt Logistik angeboten. Digitalisierung und Vernetzung sind hierbei fester Bestandteil.