Invest Region Leipzig GmbH

Trendcheck Leipzig: IT und E-Commerce im Aufschwung

Das Wörtchen „Boom“ wird im Zusammenhang mit Leipzig gern benutzt. Es stimmt einfach - Leipzig ist nicht nur Standort für die älteste Messe der Welt und die am schnellsten wachsende Großstadt Deutschlands, sondern auch ein innovativer Hub für IT und E-Commerce. Die Branche der Zukunft in der Stadt der Zukunft: da boomt es aktuell richtig!

Wo der Erfolg zuhause ist

Leipzig profitierte schon immer von seiner geographischen Lage - am Schnittpunkt von Via Regia und Via Imperii - und der hervorragenden Anbindung an die Wachstumsmärkte in Mittel- und Osteuropa. Um für namhafte Unternehmen nachhaltig attraktiv zu sein, bedarf es mehr als das. Etwa einer effizienten Unterstützung von Investoren und Existenzgründern, eines hervorragend ausgebauten internationalen Flughafens, einer ausgezeichnete Telekommunikationsinfrastruktur, unbürokratischer Genehmigungsverfahren, hochqualifizierter Arbeitskräfte und eines dichten Netzes an breitgefächerten Forschungseinrichtungen. All das haben Stadt und Region zu bieten. Soft-Skills als Garanten für eine hohe Lebensqualität wie ein vielfältiges Kulturangebot von z.B. bunten, urbaneren Landschaften von Neo Rauch über die Leipziger Buchmesse bis hin zum weltbekannten Gewandhausorchester sowie attraktive Immobilienpreise und Mieten, eine gut ausgebaute Infrastruktur sind interessant und verlockend für Menschen aus aller Welt.

Boom 4.0

Besonders boomt es im Bereich IT und E-Commerce. So gehen von den neu vermieteten Büroflächen Leipzigs jedes Jahr bis zu 30 Prozent an Firmen aus der IT-Branche. Dort arbeiten heute rund 13.000 Menschen bei etablierten Marktführern wie IBM oder Amazon und innovativen mittelständischen Unternehmen.

Dazu gehören etwa international tätige Firmen wie die Axians-Gruppe und ihre 2.100 Mitarbeiter, die IT-Infrastrukturen und Lösungen über den gesamten IT-Stack hinweg anbietet. Eine ähnlich überzeugende Kragenweite besitzt der SoftwareONE-Konzern mit weltweit 5400 Mitarbeitern und einem Portfolio an komplexen IT-Lösungen, Software-Lizenzen, Service-Leistungen und Cloud-Computing-Lösungen. Weitere wichtige Unternehmen aus dem Bereich E-Commerce sind Mercateo, USM, ewerk und Viosys. Letzteres hat sich als e-Commerce- und Intranet-Anbieter auf individuelle Software-Lösungen für den Mittelstand und die öffentliche Hand spezialisiert, während ewerk Unternehmen bei der digitalen Transformation und digitalen Geschäftsmodellen unterstützt. Nicht zu vergessen: hier gibt es ebenfalls zahlreiche hungrige Startups – Tendenz definitiv steigend.

Was den Erfolg sichert

Zu den leistungsfähigen und sichernden Komponenten einer soliden Bildungsbasis sind hier unbedingt die Universität Leipzig, die HTWK - Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur, die Hochschule für Telekommunikation aber auch die HHL Leipzig Graduate School of Management beispielhaft zu nennen, die bei diversen Rankings regelmäßig ganz oben platziert sind.

Dass Leipzig die richtige Adresse für Innovationen ist, findet auch die Deutsche Bundesregierung. Ganz bewusst platzierte sie Ende 2019 die Agentur für Sprunginnovationen -SprinD GmbH in der Messestadt. Sie soll disruptive Technologien entdecken und Forschungsideen, die das Potential zur Sprunginnovation haben, weiterentwickeln und fördern.

Neue deutsche IT-Innovation@Leipzig

Doch das ist noch nicht alles. Ob das IT Cluster Mitteldeutschland, das Netzwerk der IT-Wirtschaft in Sachsen, das ScaDS als nationales Kompetenzzentrum für Big Data, dem Digital Impact Labs Leipzig als Begleiter, Inspirator und Treiber in allen Fragen rund um den IT-Innovationsprozesse oder das Institut für angewandte Informatik (InfAI) und das Innovationszentrum für computerassistierte Chirurgie (ICCAS) an der Uni Leipzig: In Leipzig wird Zukunft gemacht und gedacht. Doch auch jenseits von staatlichen Netzwerken gibt es Bewegung. Mit DreamHack und dem Chaos Communication Congress finden in Leipzig regelmäßig große internationale Treffen der Hackerszene statt.

Bis 2022 werden in Leipzig zudem die neue Bundesbehörde für Innovation in der Cybersicherheit sowie ein digitales Kompetenzzentrum für Energiewirtschaft und Smart Cities entstehen - das Smart Infrastructure Hub. Dort soll als Teil des bundesweiten De:hub-Konzepts das Zukunftsthema der intelligenten Vernetzung und Digitalisierung von Prozessen und Infrastruktur innerhalb einer Stadt erforscht.

Dazu wird unter anderem das Gründerzentrum auf dem Gelände der Leipziger Baumwollspinnerei ausgebaut. Dort arbeiten kleine und mittelständische Firmen, Großunternehmen, Start-ups, Investoren und Forscher daran, die deutsche Industrie auf die digitale Zukunft auszurichten.

Leipzig als Keimzelle der neuen deutschen IT-Innovation – da kommt zusammen, was zusammengehört.

zurück

Leider sind externe Video Einbindungen ohne entsprechende Cookies Zustimmung nicht verfügbar. Cookie Einstellungen bearbeiten