Invest Region Leipzig GmbH

Wirtschaftsstandort Leipzig - die florierende Gründerszene Sachsens Teil 2

Teil 2 unseres Gastbeitrags der Autorin Clara Fischer und Co-Autorin Linh Pham vom SpinLab

Ausgezeichnetes Start-up Ökosystem in Leipzig

Leipzig gehört heute zu den innovativsten Regionen Europas und wurde vom Magazin Startup Blink zur fünftbesten Stadt in Deutschland für junge Unternehmen gekürt. Die Start-up-Szene in Leipzig boomt. Befeuert wurde diese rasante Entwicklung durch die Schaffung von Inkubator- und Accelerator-Programmen. Diese haben es geschafft, Gründer in ihren ersten Schritten effektiv zu unterstützen. Zahlreiche Gründerinitiativen,  Coworking- Spaces und Veranstaltungsformate bieten Gründern wertvolles Know-how und Austausch. Die Akteure setzen auf Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung. Damit bietet Leipzig ein ausgezeichnetes Start-up Ökosystem und arbeitet eng mit den Institutionen des Freistaats Sachsen, etwa FutureSax zusammen.

Mit dem Technologiegründerfonds Sachsen, der MBG Sachsen sowie der Sächsischen Aufbaubank, welche kürzlich ihren Sitz nach Leipzig verlegt hat, treffen Gründer auf eine starke Finanzierungsszene. Hinzu kommen private Investoren wie Smart Infrastructure Ventures, Monkfish Equity, VNG Innovation oder 2bahead Ventures.

Leipzig erhält Zuschlag als Digital Hub

Mit der Etablierung eines Digital Hubs wurde die Gründerszene weiter gestärkt. Seit 2017 ist Leipzig eines von 12 Digital Hubs des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi). In Leipzig wird mit dem „Smart Infrastructure Hub“ der Schwerpunkt auf Energie, Gesundheit, Smart City sowie angrenzende Querschnittstechnolgien gelegt. Das Innovationszentrum bündelt für diese Zukunftsfelder Kompetenzen und ergänzt bestehende Angebote. Gleichzeitig soll es auch überregionalen und internationalen Gründerteams ermöglichen, ihre Geschäftsideen in der Stadt umzusetzen.

Mit „Smart Infrastructure Ventures“ wurde 2019 der erste private Risikokapital-Fonds der Neuen Bundesländer gegründet. Smart Infrastructure Ventures ist ein Venture Capital Fonds, der deutschlandweit in Frühphasen-Startups aus den Bereichen SmartCity, Energie & eHealth, sowie verwandten Sektoren investiert. Gegründet wurde der Fonds von etablierten Mehrfachgründern und erfolgreichen Investoren, die alle am Fonds beteiligt sind.

SpinLab – der Hotspot für Gründer

Mit SpinLab – The HHL Accelerator, dem mehrfach ausgezeichneten Accelerator-Programm erhalten Gründer professionelle Unterstützung. Das Förderprogramm mit Sitz in Leipzigs Baumwollspinnerei unterstützt innovative Unternehmen bei der Gründung und dem Wachstum ihrer Projekte. Start-ups haben hier die Möglichkeit, sich auf ein 6-monatiges  Programm zu bewerben. Teil des Programms sind intensives Coaching, Mentoring, maßgeschneiderte Workshops und Zugang zu einem breiten Partner- und Investorennetzwerk. Die Unternehmen können mit der Aufnahme in das Programm alle Angebote kostenfrei und ohne Beteiligung nutzen und erhalten sogar bis zu 15.000 Euro. SpinLab – The HHL Accelerator hat in den letzten Jahren bereits über 70 Start-ups erfolgreich unterstützt und das mit durchschnittlich 923.000 €.

BioCity Campus – Wissenschaft und Wirtschaft unter einem Dach

Die im Juli 2000 von der Sächsischen Staatsregierung beschlossene „Biotechnologie-Offensive Sachsen“ hat ein tragfähiges und erfolgreiches Ökosystem im Bereich Life Sciences hervorgebracht. Seitdem hat sich Leipzig zu einer der dynamischsten Life Sciences-Regionen Deutschlands entwickelt. Auf dem historischen Gelände der Alten Messe Leipzig ist mit dem BioCity Campus ein bemerkenswerter Biotechnologie und Life Science Park entstanden.

Im Zentrum des BioCity Campus steht seit 2003 mit der BIO CITY LEIPZIG einer der 20 besten Biotechnologieinkubatoren Europas. Mit ihrer ausgezeichneten Infrastruktur und den individuell zuschneidbaren Mietflächen aus Laboren und Büros, stellt sie den perfekten Ausgangspunkt für jedes Unternehmen im Bereich Life Sciences dar. Die Symbiose auf dem BioCity Campus schafft für alle ansässigen Unternehmen sehr gute Möglichkeiten, Kooperationen aufzubauen und von Synergien zu profitieren.

Erfolgreiche Startup-Exits

Eine Reihe Leipziger Start-ups hat es geschafft, ihre Unternehmen an internationale Konzerne zu verkaufen. Zu den erfolgreichen Exits gehören beispielsweise die Übernahme von Surgical Process Institute (an Johnson&Johnson Medical), Energy2market (an EDF), Clean Energy Sourcing (an BayWa R.E.) oder Apinauten GmbH (an EASY Software).

Eine bemerkenswerte Entwicklung liegt auch hinter der Rhebo GmbH: Wenige Jahre nach der Gründung ist das IT-Security-Unternehmen zu einem europäischen Marktführer für Industrial Security und Continuity geworden. Die Technologie von Rhebo ermöglicht es in Echtzeit, Hackerangriffe und Auffälligkeiten in Netzwerken aufzuspüren. Auf diese Weise können Energieversorger und andere Kunden sofort auf Cybersecurity-Bedrohungen reagieren. Profitiert hat Rhebo vom starken Leipziger Gründer-Ökosystem, denn nachdem Rhebo am SpinLab-Programm teilnahm und auch beim FutureSax Gründerpreis ausgezeichnet wurde, investieren neben weiteren Investoren auch der Technologiegründerfonds Sachsen und die VNG Innovation. Im Januar 2021 hat der Schweizer Stromzähler-Hersteller Landis+Gyr das Leipziger Start-up Rhebo für einen zweistelligen Millionenbetrag übernommen.

Innovative Ideen und Geschäftsmodelle aus Leipzig werden zunehmend von Risikokapitalgebern wahrgenommen. Als attraktiver Investment-Standort war die Region Sachsen 2019 und 2020 auf Platz 6 im Bundesländervergleich nach investiertem Venture-Capital Volumen - mit 40% Wachstum.

Leipzig gehört mittlerweile zu den innovativsten Regionen Europas: mit einer vielfältigen, mittelständisch geprägten Wirtschaft, einer exzellenten Hoch- und Forschungslandschaft und mit einer starken Gründungsinfrastruktur, die sich dynamisch entwickelt.

zurück

Leider sind externe Video Einbindungen ohne entsprechende Cookies Zustimmung nicht verfügbar. Cookie Einstellungen bearbeiten