Leistungsfähige Infrastruktur

Von Leipzig in die Welt: Eine hochmoderne trimodale Verkehrsanbindung sorgt für eine
reibungslose Fertigung und Logistik in der Region

Rund um die Wirtschaftsregion Leipzig ist seit Mitte der 90er-Jahre eine der leistungsfähigsten und modernsten Infrastrukturen Europas entstanden. Entlang zentraler transeuropäischer Verkehrs- und Transportkorridore sind die Autobahnen überwiegend sechsspurig ausgebaut worden und in der Regel staufrei. Sie verbinden die Region Leipzig über kurze Wege mit der Bundeshauptstadt Berlin, dem Industrieland Bayern sowie dem Ruhrgebiet. auch die Seehäfen an Nord- und Ostsee sowie Ost- und Südosteuropa sind innerhalb weniger Fahrstunden erreichbar.

Der internationale Flughafen Leipzig/Halle befindet sich in unmittelbarer Reichweite der Gewerbe- und Industrieareale im Norden der Stadt Leipzig. Er zählt mit seinem 24/7 Cargo-Betrieb zu den Top 5 in Europa, DHL Express hat hier sein Europa-Hub errichtet und baut dieses kontinuierlich aus. Über 1 Million Tonnen Fracht werden hier jedes Jahr umgeschlagen.

Ergänzt werden diese Strukturen durch ein trimodales Güterverkehrszentrum, das Straßen- und Luftverkehr optimal mit dem Schienenverkehr verbindet. Das Areal in unmittelbarer Nachbarschaft zum Autobahnkreuz A14/A9 und zum Flughafen Leipzig/Halle ist an die Hochgeschwindigkeits-Bahnstrecken angebunden. Von hier aus verkehren die transeurasische Eisenbahnverbindung auch wöchentlich Güterzüge bis nach Russland und China.